Brose Fahrzeugteile – der Partner der Automobilindustrie

    Brose – Weltweiter Automobilzulieferer

    Die Brose GmbH & Co. KG entwickelt und produziert in 23 Ländern und 52 Standorten weltweit. Als Hauptstandort für das Familienunternehmen dient Wuppertal. Kernprodukte sind mechatronische Komponenten für Fahrzeugtüren, -karosserie und -sitze. Das Unternehmen beliefert weltweit 40 Automobilhersteller und Zulieferfirmen. Im Jahr 2012 waren 20.000 Mitarbeiter beschäftigt und der Umsatz betrug rund 4 Mrd. EUR.

    Seit über 100 Jahren im Geschäft

    Das Unternehmen wurde 1908 durch Max Brose gegründet. In den Gründungsjahren konzentrierte sich das Geschäft auf Teilehandel und Karosseriebau. Mittlerweile hat sich Brose zum fünftgrößten Automobilzulieferer in Familienbesitz entwickelt.

    Mit Innovation zum Erfolg

    Jährlich fließen ca. 8 % des Geschäftsvolumens in die Produktentwicklung. Im Vordergrund stehen dabei Maßnahmen zur Kraftstoffeinsparung. Rund 300 Mio. EUR investierte das Familienunternehmen in den Ausbau bestehender und den Aufbau neuer Werke, in neue Fertigungseinrichtungen, Infrastruktur und Kommunikationstechnik. Davon wurden 84 Mio. EUR in Deutschland aufgewendet. Dies spiegelt sich auch in einer Vielzahl neuer Patente wieder.

    Tätigkeitsportfolio der Firma Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG

    Brose hält eine große Zahl an Patenten im Bereich „Transportation“. Interessant ist die Zahl von ca. 4% im Bereich “Analysis, measurement, control tech”: Durch innovative Mess- und Kontrollmethoden können Unternehmen die Fehlerquote und damit die Kosten in Produktionsprozessen oft wesentlich geringer halten.

    Nach einem Rekordjahr 2004 (beinahe 300 Patentneuanmeldungen) konnten auch in den Jahren der Wirtschaftskrise Zahlen über dem Durchschnitt von jährlich ca. 177 erreicht werden. 2007 lagen die Zahlen bei ca. 180, 2008 bei ca. 210 Neuanmeldungen pro Jahr. Dieses hohe Niveau beweist, wie wichtig Investition in F&E auch in Zeiten des Umsatzrückganges sind, um für die Zukunft neue Produkte und Lösungen bereit zu halten.

    Patente der Firma Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG

    Wichtigste Kernmärkte sind dabei kontinuierlich Deutschland, Europa und die USA. Rückgänge im amerikanischen Markt werden durch ein verstärktes Eintreten in den chinesischen und südkoreanischen Markt ausgeglichen. Da sich in Zukunft der Automobilmarkt nach China verlagern wird, kann dadurch rückläufigen Trends in den bisherigen Märkten entgegen gewirkt werden. Diese langfristigen Strategien, die von Großkonzernen wie BMW Jahr für Jahr für Erfolgszahlen sorgen, gelten umso mehr für Mittelständler wie Brose, die wegen kleiner Produktpaletten umso mehr auf den Schutz ihrer Erfindungen angewiesen sind. Der Anstieg 2007-2009 in den asiatischen Ländern der Regionalgrafik gibt Hinweise auf künftige Wachstumsentwicklungen in diesen Regionen.

    Regionale Verteilung der Patente der Firma Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG

    Blick in die Zukunft – Weltweites Wachstum

    Die Geschäftsaussichten für die Brose Gruppe sind weiterhin positiv. Für das Jahr 2012 beschlossen die Eigentümer ein Investitionsbudget in Höhe von mehr als 300 Mio. EUR.

    Umsatz der Firma Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG

    Weltweit werden in den kommenden zwölf Monaten neue Werke in Ungarn, Russland, China, den USA und Brasilien in Betrieb genommen. Die wesentlichen Wachstumsimpulse gehen dabei von Nordamerika, China, Korea, Indien und Russland aus. Brose plant besonders seine Aktivitäten in Asien weiter auszubauen.

    Quellenangaben
    http://www.germanchampions.de/wordpress/wp-content/uploads/TNBrose.png
    20.000 Angestellte
    4.000 Mio € Umsatz
    96450 Coburg

    Sorry, you can not to browse this website.

    Because you are using an outdated version of MS Internet Explorer. For a better experience using websites, please upgrade to a modern web browser.

    Mozilla Firefox Microsoft Internet Explorer Apple Safari Google Chrome