Deutz AG – die erfolgreichsten Motorensysteme der Welt

    Deutz – The engine company

    Die Marke Deutz ist schon seit 140 Jahren weltweit eine feste Größe im Bereich der Gerätehersteller und Gerätebetreiber. Kernbereich ist die Herstellung, Vertrieb, Entwicklung und Konstruktion von Dieselmotoren mit bis zu 560 KW Leistung. Das operative Geschäft gliedert sich in zwei Bereiche. Deutz Compact Engines entwickelt Motoren bis 8 Liter Hubraum. Deutz Customized Solutions konzentriert sich auf Motoren mit über 8 Liter Hubraum.

    Die Deutz AG ist mit über 800 selbstständigen Vertriebs- und Servicepartnern in mehr als 130 Ländern weltweit aktiv. Mit 4.060 Angestellten erreichte das Unternehmen 2011 einen Umsatz von 1,5 Mrd. EUR.

    Umsatz der Firma Deutz AG

    Motorentechnik mit Tradition

    Die Deutz AG ist eine Traditionsfirma, die auf eine 145-jährige Geschichte blicken kann. Das Unternehmen wurde 1864 als erste Motorenfabrik der Welt gegründet. Bereits im Jahr 1867 entwickelte der Firmengründer Nicolaus August Otto den ersten Verbrennungsmotor, der in großer Stückzahl hergestellt werden konnte. 1876 wurde ein weiterer Meilenstein durch die Verwirklichung des ersten funktions- und entwicklungsfähigen Viertaktmotor gelegt und damit die Motorisierung der Welt begründet.

    Passion for quality – Total Quality Management

    Qualität ist seit jeher mit der Marke Deutz verknüpft. Dabei kommt dem Qualitätsmanagement eine zentrale Rolle zu. Das zentrale Leitbild ist Wissen teilen, voneinander lernen und zusammen besser werden. Erreicht wird dies durch eine Vereinheitlichung der Prozesse und regelmäßige Auditierung. Dadurch trägt das Qualitätsmanagement entscheidend dazu bei die Anforderungen der Kunden zu erfüllen und somit die Marktposition zu verbessern.

    Mit Innovation in die Zukunft

    Nach einer Phase von Patentrückgängen, verbunden mit einer schlechteren wirtschaftlichen Lage Ende der 90er Jahre setzt die Deutz AG mit dem Re-Launch-Programm auf eine neue Modellpalette und stabilisiert die Anzahl der neuen Patente auf einem stabilen Niveau: Durchschnittlich werden bei Deutz seit 1995 ca. 35 Patente pro Jahr angemeldet. In den Jahren von 2004 bis 2009 waren es 32 Patente pro Jahr, obwohl die Spitzenwerte aus den Jahren 1995 bis 1998 während der Krise aufgrund von Einsparungen nicht erreicht wurden.

    Patente der Firma Deutz AG

    Das Tätigkeitsportfolio der Deutz AG zeigt die typischen Charakteristika der so genannten Hidden Champions: Die Konzentration auf wenige, zum Teil unbekannte Produkte, bei denen das Unternehmen weltweit eine führende Position einnimmt. Bei Deutz entspricht das der Sparte „Motors, engines, pumps, turbines“: 784 Patente und 33 Gebrauchsmuster hält das Unternehmen in diesem Bereich. Neue Innovationen, die auf Energieeffizienz und Umweltfreundlichkeit abzielen, lassen künftig weitere nachhaltige Erfolge erwarten. In der Sparte „Mechanical elements“ (219 Patente/ 8 Gebrauchsmuster) macht Deutz Zuwächse mit künftigen Weiterentwicklungen, wie z.B. den Cockpits von Schleppern oder auch der intuitiven Steuerung.

    Tätigkeitsportfolio der Firma Deutz AG

    Alle vier erfassten Perioden zeigen, dass sich die Patentanmeldungen von Deutz überwiegend auf Deutschland und den europäischen Raum beschränken. Der kleine Block der Anmeldungen in China aus der Periode 1998-2000 ist schnell wieder rückläufig. Die Patente und Gebrauchsmuster sind für mittelständische Unternehmen, die mit innovativen Produkten neue Märkte erschließen wollen, die Grundlage für den Schutz Ihrer Ideen und damit ein wichtiger Wettbewerbsvorteil. Wie schon in den Jahren 2007-2009 ersichtlich, wird auch Deutz künftig mehr Patente außerhalb der beiden Kernmärkte Deutschland und Europa anmelden müssen.

    Regionale Verteilung der Patente der Firma Deutz AG

    Quellenangaben
    http://www.germanchampions.de/wordpress/wp-content/uploads/TNDeutz.png
    4.060 Angestellte
    1.529 Mio € Umsatz
    51149 Köln

    Sorry, you can not to browse this website.

    Because you are using an outdated version of MS Internet Explorer. For a better experience using websites, please upgrade to a modern web browser.

    Mozilla Firefox Microsoft Internet Explorer Apple Safari Google Chrome