KARL STORZ – Innovations-Leader der Medizintechnik

    Familienunternehmen seit über einem halben Jahrhundert

    Die KARL STORZ GmbH & Co. KG ist ein Hersteller von medizinischen Geräten und Instrumenten. Das Unternehmen befindet sich in Familienhand und wird derzeit von Sybill Storz in zweiter Generation geführt. Weltweit beschäftigt der Konzern 5.800 Mitarbeiter, und 150 Auszubildende. Der Jahresumsatz lag im Jahr 2011 bei annähernd 900 Millionen EUR.

    Das Unternehmen ist kein Branchenriese, jedoch führend in Kreativität, Flexibilität und Kompetenz

    Über 8.000 unterschiedliche Geräten für Humanmedizin, Veterinärmedizin und industrielle Nutzung

    Das Unternehmen stellt Produkte für die Humanmedizin, die Veterinärmedizin und die industrielle Nutzung her. Insgesamt werden über 8.000 verschiedene Geräte auf den unterschiedlichen Gebieten angeboten: Das endoskopische Instrumentarium hält unter anderem Geräte für Neuro-Endoskopie, Zahn-, Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie, Hals, Nase, Ohr, Plastische Chirurgie, Anästhesie und Notfallmedizin, Herz- und Gefäßchirurgie, Thoraxchirurgie und Pneumologie, Gastroenterologie, Laparoskopie in der Chirurgie, Gynäkologie und Urologie, Proktologie, Arthroskopie und Sportmedizin bereit.

    Ärzte und Spezialisten unterschiedlichster Fachrichtungen entwickeln mit Storz

    Die Entwicklung der modernen Endoskopie ist untrennbar mit dem Namen Storz verbunden. Firmengründer Storz hatte insgesamt über 400 Patente auf seine Erfindungen angemeldet. Vor allem die Idee des Einsatzes von Kaltlichtquellen zur Ausleuchtung des Körperinneren (ab 1960) war eine der revolutionärsten Neuerungen. Hohe Innovationsbemühungen ergeben momentan durchschnittlich 118 Patentneuanmeldungen pro Jahr.

    Patente der Firma KARL STORZ GmbH & Co. KG

    Seit der Übernahme der Firmenführung durch Sybill Storz im Jahr 1996 wurde bereits eine Vielzahl neuer Patente angemeldet. Der Umsatz steigerte sich in dieser Zeit jährlich um 15 bis 20 Prozent. Die Neueinführung des vernetzten Operationssaals OR1, des Logistik- und Schulungszentrums in Tuttlingen, der Einführung des ersten mobilen Dokumentationssystems für die technische Nutzung der Endoskopie und der zentrale Bild- und Datenverwaltung AIDA werden neue Projekte auf den Weg gebracht, die stellvertretend für viele erfolgreiche Produktneuentwicklungen den erfolgreichen Weg von Storz in die Zukunft vorgeben. Knapp 80% der angemeldeten Patente/Gebrauchsmuster gehören zur Sparte “Medical tech.” und unterstreichen damit die Kernkompetenz der Karl Storz Gmbh & Co. KG.

    Tätigkeitsportfolio der Firma KARL STORZ GmbH & Co. KG

    Durchschnittlich hohe Zahlen bei den Patentneuanmeldungen ergeben momentan einen durchschnittlichen Wert von knapp über 118 Patenten pro Jahr

    Aufgrund des fachlichen Dialogs mit führenden Medizinern, Universitätskliniken und Forschungsinstituten werden die Techniken und Geräte auf die Bedürfnisse künftiger medizinischer Praxis abgestimmt. Ein Großteil der Patentneuanmeldungen findet in Deutschland, dem Rest Europas und den USA statt. Diese Regionen bilden die Kerngebiete des Unternehmens. Auf den asiatischen Raum entfällt hingegen nur ein geringer Teil der Patentanmeldungen. Das weltweit verteilte Engagement nimmt in den letzten Jahren ab und fokussiert sich wieder zurück auf die Kerngebiete.

    Regionale Verteilung der Patente der Firma KARL STORZ GmbH & Co. KG

    Quellenangaben
    http://www.germanchampions.de/wordpress/wp-content/uploads/TNStorz.png
    5.800 Angestellte
    900 Mio € Umsatz
    78532 Tuttlingen

    Sorry, you can not to browse this website.

    Because you are using an outdated version of MS Internet Explorer. For a better experience using websites, please upgrade to a modern web browser.

    Mozilla Firefox Microsoft Internet Explorer Apple Safari Google Chrome