Liebherr – Viel mehr als Spitzenbaumaschinen

    Vom TK 10 in Kirchdorf zum Zehn-Produktsegment-Portfolio auf allen Kontinenten

    Liebherr ist eine Firmengruppe, die sich vollständig im Besitz der Familie Liebherr befindet und den Stammsitz in Kirchdorf an der Iller in Baden-Württemberg hat. Im Jahr 2011 wurden mit über 35.000 Mitarbeitern weltweit 8,3 Mrd. EUR Gesamtumsatz erwirtschaftet.

    Das Kerngeschäft der Firma ist die Herstellung von Kranen, Baufahrzeugen, Luftfahrtausrüstungen, Verkehrstechnik, Werkzeugmaschinen und Haushaltsgeräten. Die Gründung des Unternehmens datiert ins Jahr 1949 zurück, als Hans Liebherr in Kirchdorf an der Iller den Grundstein für die heutige Firma mit dem Bau des ersten mobilen, leicht montierbaren und preisgünstigen Turmdrehkrans TK 10 legte.

    Dezentralität führt zur größtmöglichen Kundenzufriedenheit

    Neben den weltbekannten Baumaschinen und Haushaltsgeräten umfasst das Portfolio von Liebherr noch weitere Produktbereiche. Im einzelnen sind das derzeit: Baukrane (Gittermastkran Liebherr LG 1750), Mobilbaukrane, Fahrzeugkrane (z.B. Mobilkran LTM 11200), Raupenkrane, Port Equipment, Maritime Krane (z.B. für Bohrinseln), Spezialtiefbaumaschinen, Mischtechnik (z.B. Aufsätze für „Betonmischer“), Erdbewegung (Bagger wie der A 904 C Litronic, Radlader, Laderaupen, Teleskoplader, Dumper, Muldenkipper wie Liebherr T282 ) , Mining Equipment, Umschlagtechnik, Haushaltsgeräte, Werkzeugmaschinen, Aerospace (z.B. Fahrwerke), Komponenten, Verkehrstechnik (z.B. Dieselmotoren).

    Jahr für Jahr gewinnen Liebherr-Produkte auf Messen und Ausstellungen Innovationspreise.

    Die Fertigungs- sowie Vertriebs- und Servicegesellschaften einzelner Produktsegmente sind momentan zehn verschiedenen Produktspartenobergesellschaften zugeordnet. Durch die Unterteilung in überschaubare und selbständig operierende Unternehmenseinheiten sorgt Liebherr für höchste Flexibilität und Kundennähe. Außerdem existiert die Sparte Dienstleistungen, die unter anderem die Bereiche Mietservices für Liebherr-Maschinen, Industrieanlagen (Gesellschaft zum Bau von Liebherr-Gebäuden) und auch sechs Spitzenhotels umfasst.

    Seit jeher ausgezeichnete Innovationskraft

    Seit der ersten Erfindung 1949 mit dem TK 10 zeichnet sich der Konzern in der ganzen Breite seiner Produktvielfalt neben kompromissloser Qualität, Flexibilität und Kundennähe besonders durch ein Merkmal aus: Erfindergeist. Jahr für Jahr gewinnen Liebherr-Produkte auf Messen und Ausstellungen Innovationspreise. So konnte 2010 der Bauma Innovation Award für „Design“ für das Umschlaggerät Liebherr LH 120 C und der Bauma Innovation Award „Components“ für den Liebherr Energy Storage Cylinder gewonnen werden. 2011 gewann das Liebherr-Werk Ehingen GmbH auf der ESTA-Nacht den Innovation-Arward für den Teleskop-Mobilkran LTC 1045-3.1.

    Die Anmeldungszahlen der Patentgrafiken sprechen für sich.

    Die Anmeldungszahlen der Patentgrafiken sprechen für sich: Die Patentkurve zeigt seit einem Jahrzehnt einen kontinuierlich positiven Trend, teils ungebrochen durch wirtschaftliche Gesamtschwankungen. Ein Zeichen für den Glaube an Investitionen in F&E bei Liebherr, der auch in schwierigen Zeiten nicht zu erschüttern ist. Bis 2009 wurden etwa 180 neue Patente pro Jahr angemeldet.

    Patente der Firma Liebherr Firmengruppe

    Auffällig ist das geringe Verhältnis Patente/Gebrauchsmuster im Gegensatz zu anderen deutschen Mittelständlern, besonders in der Sparte “Consumer goods and equipment” (z.B. Kühlschränke). Dadurch umgeht man die komplizierten und teuren Anmeldeprozeduren für Patente, die viele Mittelständler vor einem Schutz Ihres geistigen Eigentums zurückschrecken lassen.

    Tätigkeitsportfolio der Firma Liebherr Firmengruppe

    Die Regionalverteilung zeigt eine Ausweitung der Patentanmeldungen in Deutschland und Europa, was Konzernangaben, denen zufolge 59% der derzeitig hergestellten Produkte nach Westeuropa verkauft werden, Rechnung trägt. Die Wachstumsmärkte in Asien machen einen branchenuntypisch geringen Anteil aus. Der US-amerikanische Anteil ist aufgrund der Weltwirtschaftskrise bis zum Jahr 2009 um etwa 50 % geschrumpft. Der japanische und weltweite Markt macht nur einen geringen Anteil aus.

    Regionale Verteilung der Patente der Firma Liebherr Firmengruppe

    Quellenangaben
    http://www.germanchampions.de/wordpress/wp-content/uploads/TNLiebherr.png
    35.333 Angestellte
    8.334 Mio € Umsatz
    88400 Biberach an der Riss

    Sorry, you can not to browse this website.

    Because you are using an outdated version of MS Internet Explorer. For a better experience using websites, please upgrade to a modern web browser.

    Mozilla Firefox Microsoft Internet Explorer Apple Safari Google Chrome