WEBASTO – Deutsche High Tech für die Fahrzeugindustrie

    WEBASTO – Weltmarktführer für Nachrüstdächer

    Webasto ist ein deutscher Zulieferer der Fahrzeugindustrie. Webasto gehört zu den 100 größten Zulieferern der Automobilindustrie weltweit. Die Produktpalette umfasst Dachsysteme, Cabrio-Dachsysteme und Standheizungen für Pkw, sowie Heiz-, Kühl- und Lüftungssysteme für Lkw, Busse, Boote, Reisemobile und Sonderfahrzeuge. Derzeit beschäftigt Webasto rund 9.500 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2011 erwirtschaftete das Unternehmen 2,3 Mrd. EUR.

    Das Unternehmen wurde 1901 unter dem Namen Eßlinger Draht- und Eisenwarenfabrik Wilhelm Baier, Eßlingen/Neckar“ durch Wilhelm Baier (1853–1917) in Esslingen gegründet.

    Das neue Webasto-Heizsystem Top Evo ist das leichteste Gerät seiner Klasse

    Im Laufe des 20. Jahrhunderts wuchs das Unternehmen und begann die Gründung von Tochterunternehmen in Großbritannien, Frankreich, Italien, USA und Japan. 1998 übernahm das Unternehmen Vermeulen Hollandia und damit die Weltmarktführerschaft für Nachrüstdächer. Seit Juli 2012 firmiert Webasto unter der Dachform einer SE.

    Auszeichnungen und Erwähnungen

    “Beste Marke” Standheizungen 6 Jahre in Folge (2006, 2007, 2008, 2009, 2010 und 2011), verliehen durch Auto, Motor und Sport.

    • “Beste Marke” in der Kategorie Heizungen für Lkw: 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011 (Leserauszeichnung der Zeitschrift „lastauto omnibus und trans aktuell“ in Deutschland)
    • “Pace Award”: erhalten für die neuartige Technologie bei der Fertigung von Panoramadächern aus Polycarbonat (Auszeichnung der Zeitschrift Automotive News)
    • Hermann Simon erwähnt die Webasto AG in seinem gleichnamigen Buch als Beispiel für einen „Hidden Champion“
    • Seit 2011 ist die österreichische Niederlassung der Webasto SE berechtigt, das Staatswappen als Auszeichnung zu führen.

    Dem Fortschritt aus Tradition verpflichtet

    Durch Erweiterungen der Produktbereiche in Verbindung mit innovativen Produktentwicklungen setzt Webasto immer wieder Maßstäbe: So produziert Webasto beispielsweise das erste fünfteilige Retractable Hardtop mit integriertem Glasschiebedach für den VW Eos. Der Aufbau eines Kunststoff-Kompetenzzentrum in Schierling bei Regensburg garantiert eine führende Position beim Einsatz neuer Werkstoffe, wie z.B. Dachelemente aus Polycarbonat, ein unverzichtbarer Beitrag Webastos zum Leichtbau und damit zur Kraftstoffeinsparung.

    Der genetische Code, die Webasto-DNA, ist Innovation

    Die vermeintlich schlechter werdenden Zahlen täuschen über die Innovationskraft der Firma hinweg. Jahr für Jahr belegt Webasto einen Platz unter den Top 50 der aktivsten Firmen bei Patentanmeldungen in Deutschland. Bis zu 500 Patentneuanmeldungen pro Jahr ergeben einen Gesamtdurchschnitt von 268. Damit liegt der Konzern nach einem Harvard Innovationsranking auf Platz 29 von weltweit 900 Unternehmen. Doch auch Webasto konnte sich nicht der weltweiten Finanzkrise entziehen und musste in den Jahren ab 2007 einsparen.

    Patente der Firma Webasto AG

    Die hohen Patentzahlen in der Sparte Transportation wäre selbstauf Niveau eines Pharmaunternehmens. Mit 4638 Patenten in dieser Kategorie nimmt Webasto eine Sonderstellung unter den Fahrzeugzulieferern ein. Selbst die vergleichsweise schwächeren Sparten „Thermal processes and apparatus“(632), „Electrical devices, engineering, energy“(500), „Civil engineering, building, mining“ (478) und “Material processing, textiles, paper” (65) beinhalten mehr Patente als bei vielen Unternehmen die Sparte der Kernkompetenz.

    Tätigkeitsportfolio der Firma Webasto AG

    In der Regionalgrafik werden die Umwälzungen der letzten 15 Jahre abgebildet. Neben dem Wachstum der einzelnen Sparten und dem Rückgang in der aktuellen Krise ergeben sich Umstrukturierungen des Gesamtportfolios. Diese werden durch die globale Ausrichtung des Unternehmens ausgelöst. Ab dem Jahr 2003 verschiebt sich der große Deutschlandblock zugunsten von Neuanmeldungen in China und weltweit. In der Rezession nahmen alle Regionen absolut ab.

    Regionale Verteilung der Patente der Firma Webasto AG

    Der Standort in Gilching gilt als Vorzeigeprojekt moderner Gewerbebauten mit einer CO2-freien Energiegewinnung und einem 1.200 m² großen semitransparenten Photovoltaik-Glasdach

    Quellenangaben
    http://www.germanchampions.de/wordpress/wp-content/uploads/TNWebasto.png
    9.500 Angestellte
    2.300 Mio € Umsatz
    82205 Gilching

    Sorry, you can not to browse this website.

    Because you are using an outdated version of MS Internet Explorer. For a better experience using websites, please upgrade to a modern web browser.

    Mozilla Firefox Microsoft Internet Explorer Apple Safari Google Chrome